STARTSEITEUNTERNEHMENSERVICESCANEASYKARRIEREKONTAKT/IMPRESSUM
UNTERNEHMENKompetenzen

Softwaretest: strikte Tests für Software und Module

Die Einführung des 4-Augen-Prinzips führte zur Einrichtung des Softwaretestbereichs bei der Schleißheimer GmbH. Hier bieten wir unseren Kunden zusätzlich zu der Softwareentwicklung die komplette Durchführung der anschließenden Software- und Modultests an – manuell oder automatisiert. Zu unserem Angebot im Testbereich gehören die Erstellung von Testspezifikationen und Prüfprotokollen durch qualifizierte und erfahrene Mitarbeiter.

 

Derzeit testen neun Mitarbeiter Softwaremodule und -systeme auf Herz und Nieren. Ebenso wie unsere Softwareentwicklung nutzen unsere Kunden die große Erfahrung unserer Softwaretester zur Qualitätssicherung ihrer Softwareprodukte. Die umfangreiche IT- und Messgeräteausstattung erlaubt schwierigste Tests über lange Zeiträume. Unser erfahrenes Software-Test-Team bietet folgende Testtypen und Leistungen an:

  • Reviews
    Wir prüfen, ob die vorgegebenen Testspezifikationen zu den im Lastenheft beschriebenen Anforderungen passen und ob alle für diese Anforderungen relevanten Testfälle abgedeckt sind. Falls wichtige Prüfungen fehlen, beraten wir Sie dahingehend, wie Sie Ihre Spezifikationen überarbeiten können.
  • Testabdeckungsmessung (bis C1)
    Wir messen, welche Code-Segmente während des Tests durchlaufen werden und welche nicht von den durchgeführten Tests erreicht werden. So lässt sich herausfinden, wo weitere Tests notwendig werden und welcher Prozentsatz des Codes schon geprüft ist. Dabei ermitteln wir für alle Entscheidungszweige, ob alle Alternativen durchlaufen worden sind (C1-Abdeckung).
  • Modul- und Unit-Tests
    Modultests bzw. Unit-Tests überprüfen die Funktionalität einzelner, klar abgrenzbarer Einheiten wie Module, Unterprogramme, Units oder Klassen. Wir testen, ob diese Programmteile lauffähig sind und die erwarteten Ergebnisse liefern. Modultests werden als „Whitebox-Tests“ gegen die Modulspezifikation durchgeführt: Im Gegensatz zum Black-Box-Test ist die innere Funktionsweise des zu testenden Systems bekannt, d. h. der Tester prüft am Code.
  • Integrationstests
    Während eines Integrationstests überprüfen wir, ob voneinander abhängige Komponenten korrekt zusammenarbeiten. Wir testen die jeweiligen Schnittstellen, die Grundfunktionen des Codes und sein Laufzeitverhalten und stellen sicher, dass Abläufe wie geplant ausgeführt werden.
  • System- und Subsystemtests
    Systemtests werden eingesetzt, um herauszufinden, ob ein komplettes Systems die im Vorfeld festgelegten Anforderungen erfüllt. Dabei kommt es besonders auf eine realistische Prüfumgebung an, schließlich sollen die Testergebnisse die Realität möglichst genau wiederspiegeln. Softwaresystemtests sind „Blackbox-Tests“ gegen die Kundenlastenhefte: Sie beschränken sich auf funktionsorientiertes Testen und überprüfen, ob eine gewünschte Wirkung eintritt, nicht jedoch wie die Funktionsweise implementiert wurde.
Druckversion Die Seite auf Deutsch anzeigen View this page in English