STARTSEITEUNTERNEHMENNEWSSERVICESCANEASYKARRIEREKONTAKT/IMPRESSUM
CANEASYCanEasy

Versionshistorie

Hier finden Sie das detaillierte Änderungsprotokoll von CanEasy. Wenn eine konkrete Funktion in Ihrem CanEasy noch fehlt, sehen Sie hier, in welcher Version diese zur Verfügung steht. Mit einem Wartungsvertrag können Sie entsprechend updaten. Falls Sie ohne Wartungsvertrag upgraden möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Vertrieb unter vertrieb@schleissheimer.de.

CanEasy 4.3.7

  • BSKD: BSKD7 erstellt jetzt keine temporäre Aufzeichnungsdatei mehr.
  • BSKD: CanEasy enthält jetzt eine neue Version der BSKD7.
  • BSKD: Die BSKD-Hilfe wurde erneuert.
  • BSKD: Ein Anzeigeproblem aufgrund einer falsch gesetzten Codepage wurde behoben. Die Codepage kann jetzt über die Einstellung BSKD_CodePage gesetzt werden.
  • BSKD: Ein Fehler wurde behoben, der zum Absturz in BSKD7 während des Mappings von Umgebungsvariablen führte.
  • COM: Ein Fehler bei der Verwendung von SelectHardware wurde korrigiert.
  • COM: User können die Aufzeichnung jetzt über die COM-Schnittstelle steuern (Save, Start, Stop, Autostart).
  • Demonstrator-Suite: Ein Problem bei der Deinstallation der Demonstrator-Suite wurde behoben.
  • Hardware: Peak - Ein Fehler bei der Verwendung von HW-Id 0 wurde behoben.
  • Hardware: Vector Informatik - CanEasy unterstützt die neue vxlapi.dll und zusätzliche Vector-Hardware-Adapter (unter anderem VN5610A).
  • Hardware: Vector Informatik - Ein Fehler beim Setzen von Diagnose-IDs wurde behoben.
  • Hardware: Vector Informatik - ErrorFrames und Chipstates können jetzt über CanEasy-Einstellung deaktiviert werden.
  • LIN: User können ab sofort die LIN-Version über eine Auswahlliste selektieren, inklusive LIN 2.0 und 2.2.
  • Netzwerkmanagement: Das Netzwerkmanagement deaktiviert nur noch Botschaften des einzelnen Steuergeräts und nicht mehr die komplette Sendesteuerung

 

CAPL-Verbesserungen:

 

  • CAPL: CanEasy bietet eine neue Einstellung (CAPLSingleThreaded), mit der mehrere CAPL-Plugins im gleichen Thread laufen können.
  • CAPL: CanEasy unterstützt ab sofort Tab-Controls.
  • CAPL: CanEasy unterstützt ab sofort das Event sysvar_update.
  • CAPL: CanEasy unterstützt ab sofort die Funktionen SysGetVariableArrayLength, _floor, _ceil.
  • CAPL: CanEasy unterstützt ab sofort verschachtelte Controls.
  • CAPL: CanEasy wertet jetzt den Namen der Datenbasis bei Variablen aus.
  • CAPL: Der Import von System-Variablen unterstützt jetzt auch Type long long und Array-Größen.
  • CAPL: Der Import von System-Variablen wurde beschleunigt
  • CAPL: Die CanoePanels wurden komplett überarbeitet.
  • CAPL: Die Vearbeitung von Umgebungsvariablen-Events in CanEasy entspricht jetzt der in CANoe.
  • CAPL: Ein Aktualisierungs-Fehler wurde behoben, der bei der Verwendung des SwitchControl im XVP Panel auftrat.

CanEasy 4.3.2

  • Allgemein: Unter Windows wird nun die vollständige Versionsinformation angezeigt.
  • Hilfe: Die englische Hilfe zum Diagnosemodul BSKD 7 wurde aktualisiert.
  • Installation: Ein Fehler, der während der Deinstallation der Demonstrator-Suite auftrat, wurde behoben.
  • Lizenzierung: Eine Fehlermeldung bei der Nutzung einer ungültigen Version wurde behoben.

CanEasy 4.3.1

  • Lizenzierung: Ein Lizenzierungsfehler, der während der Verwendung einer Lizenz ohne Support auftrat, wurde behoben.
  • Trace-Fenster: Ein Fehler der Global-Goto-Funktion im Trace- und Plot-Fenster wurde behoben.

CanEasy 4.3.0

  • Diagnose: Der Symbolspeicher des Diagnosemoduls BSKD7 wurde auf 250k erweitert.
  • Hardware: Einige Fehler, die bei der Verwendung von Kvaser-Adaptern auftraten, wurden behoben

CanEasy 4.1.110

  • Hardware: Ein Fehler bei Verwendung eines LIN-Kanals wurde behoben.
  • Plot-Fenster: Das Plot-Fenster bietet nun erweiterte Cursor-Funktionen.
  • Lizenzierung: Das Support-Ende wird nun korrekt angezeigt.

CanEasy 4.1.50

  • Plot-Fenster: Ein Fehler, der zu einem Absturz im Plot beim Import einer DBC-Datei führte, wurde behoben.
  • Plot-Fenster: Das Plot-Fenster wurde um einen Messwert-Cursor erweitert.

CanEasy 4.1.40

  • Allgemein: Ein Fehler mit dem Wiedergabe-Icon nach Laden eines Arbeitsbereichs wurde behoben.
  • Diagnose: Ein Fehler beim Setzen von BSKD-Umgebungsvariablen wurde behoben.
  • Installer: Ein Darstellungsfehler im Installer wurde behoben.
  • Plot-Fenster: Die Goto-Funktion des Plot-Fensters kann jetzt auch bei laufender Simulation verwendet werden.
  • Plot-Fenster: Die Navigation im Plot-Fenster ist ab sofort einfacher, alle Plots in einem Fenster haben die gleiche Zeitachse.
  • Signal-Editor: Ein Fehler der auftrat, wenn kein Signal im Signal-Editor ausgewählt wurde, wurde behoben.
  • Simulation: Ein Fehler, der Abstürze beim Starten der Simulation mit angeschlossenem LIN-Adapter verursachte, wurde behoben.
  • Trace-Fenster: Die Goto-Funktion des Trace-Fensters kann jetzt auch bei laufender Simulation verwendet werden.

 

 

CanEasy 4.1.30

  • CanX: Ein Problem mit Umgebungsvariablen in CanX-Arbeitsbereichen wurde behoben.
  • Diagnose: Ein Fehler bei der Installation von BSKD7 wurden behoben.
  • Import: Ein Fehler beim Import von "CANCaseXL log" Aufzeichnungsdateien behoben.
  • Import: Ein Fehler beim Import von ARXML-Dateien behoben.
  • Netzwerkmanagement: Das Aufwachverhalten der simulierten Steuergeräte wurde verbessert.

CanEasy 4.1.10

  • Allgemein: Excel-Datenbasen aus Logdateien werden nun korrekt importiert.
  • COM: CanEasy unterstützt ab sofort einen schnellen Zugriff auf Signalwerte über Prozessgrenzen.
  • COM: Ein Fehler bei der Verwendung von Multithread-Transmission-Events (Senden/Empfangen) wurde korrigiert.
  • Diagnose: Fhost kann jetzt auch ohne angeschlossenen Hardware-Adapter gestartet werden.
  • Hardware: CanEasy unterstützt ab sofort den Hardware-Adapter Kvaser Leaf SemiPro HS
  • Hardware: CanEasy unterstützt ab sofort Hardware-Adapter des Herstellers IXXAT.
  • Hardware: Der Adapter "Schleissheimer - Virtual CAN" erzeugt keinen fehlerhaften Eintrag mehr, falls CanEasy neu gestartet wird.
  • Hilfe: Die COM-Hilfe zeigt jetzt die zugehörige Klasse, wenn die Hilfe via F1-Taste aus der VBA-Umgebung geöffnet wird. 
  • Integration: CanEasy verfügt nun über eine Anbindung zu MATLAB/Simulink
  • Lizenzierung: Ein Fehler während des Lizenzumzugs wurde behoben.
  • Plug-Ins: CanEasy unterstützt ab sofort die Softing-µPara-Tools.
  • Plug-Ins: Das CRC-Plug-In ermöglicht die automatische Kalkulation von Botschafts-Checksummen.
  • User-Interface: Der Datenbasis-Baumeintrag wird nun korrekt aktualisiert, nachdem die Datenbasis im Bus-Editor umbenannt wurde.
  • VBA: Ein Fehler, der während der Verwendung von Breakpoints auftrat, wurde behoben. 

CanEasy 4.1.2

  • Allgemein: CanEasy-Arbeitsbereiche können wieder auf Systemen mit deaktivierter Dateiendung gestartet werden.
  • COM: Ab sofort kann über die COM-Schnittstelle die GoTo-Funktion des Trace-Fensters genutzt werden, um an eine bestimmte Stelle der Aufzeichnung zu springen.
  • COM: Ab sofort können User-Panels über die COM-Schnittstelle angelegt werden.
  • COM: Das TimerControl-Objekt kann als Zeitmesser verwendet werden.
  • COM: Serielle und parallele Schnittstellen können über COM angesprochen werden.
  • Datenbasis: Einige Fehler in der Darstellung von Multiplex-Botschaften wurden behoben. 
  • Datenbasis: Start-Bit und Bit-Länge einer ausgewählten Botschaft werden ab sofort in der Listenansicht angezeigt.
  • Diagnose: BSKD7 kann jetzt mit einem Doppelklick auf eine Batchdatei gestartet werden.
  • Diagnose: BSKD7-Fenster funktionieren jetzt mit Mehrschirmarbeitsplätzen.
  • Diagnose: Das virtuelle Kombiinstrument ExCar besitzt jetzt eine Diagnoseschnittstelle.
  • Diagnose: Die Einstellungen von Diagnoseprojekten können ab sofort gespeichert werden.
  • Diagnose: Ein Fehler wurde behoben, der zu Abstürzen während der Arbeit mit bestimmten BSKD7-Datensätzen führte.
  • Diagnose: Ein Time-Out-Fehler in der Kommunikation mit der CAPL-Runtime wurde behoben.
  • Diagnose: Mehrere Kanäle können jetzt korrekt via COM-Schnittstelle angelegt werden.
  • Hardware: CanEasy unterstützt ab sofort den Adapter PCAN USB Pro von Peak Systems.
  • Hardware: Ein Fehler in der DPDU-API-Unterstützung wurde behoben.
  • Hilfe: Die COM-Hilfe zeigt jetzt die korrekte Hilfeseite wenn sie aus dem VBA-Editor geöffnet wird.
  • Integration: CanEasy zeigt ab sofort keine Fenster mehr, wenn CanEasy innerhalb einer anderen Anwendung integriert wurde. 
  • Integration: Über CanEasy kann aus MATLAB/Simulink auf CAN-Bus-Signale zugegriffen werden.
  • Lizenzierung: Das Lizenzauswahlfenster zeigt ab sofort auf Wunsch auch ungültige Lizenzen an.
  • Lizenzierung: Der Lizenzauswahldialog kennzeichnet sowohl die aktuell markierte Lizenz, als auch die derzeit benutzte Lizenz. 
  • Lizenzierung: Eine Fehlermeldung während der Ausleihe von Pool-Lizenzen wurde korrigiert.
  • Lizenzierung: Im Lizenzauswahlfenster können Stellen definiert werden, an denen CanEasy nach Lizenzen suchen soll. 
  • Multiplexbotschaften: Der Botschaftswert von Multiplexbotschaften wird ab sofort in allen Ansichten angezeigt. 
  • Multiplexbotschaften: Die ID von Botschaften innerhalb einer Multiplexbotschaft werden nun korrekt angezeigt. 
  • Plot-Fenster: Diverse Darstellungsfehler im Plot-Fenster wurden behoben.
  • Scheduler: Botschaften, die auf den Scheduler gezogen werden, werden automatisch inklusive aller Signale angelegt.
  • Scheduler: Der Scheduler kann ab sofort Werte von Umgebungsvariablen setzen.
  • Scheduler: Der Scheduler versendet nun erst Nachrichten, nachdem die Simulationsumgebung gestartet wurde.
  • Simulation: Botschaften realer Steuergeräte können ab sofort innerhalb von CanEasy  modifiziert werden.
  • Simulation: Das Sendeintervall zyklischer Botschaften kann ab sofort aus CAN- und User-Panels geändert werden.
  • Simulation: Mit dem neuem CRC-Plug-In können Anwender Prüfsummen von Botschaften berechnen.
  • Trace-Fenster: Diverse Darstellungsfehler im Trace-Fenster wurden behoben.
  • User-Interface: CAN-Panels passen sich Größenveränderungen an. 
  • User-Interface: Der neue Hardware-Baumeintrag ermöglicht Nutzern, Busse und Hardware-Adapter direkt in der Baumansicht via Drag & Drop miteinander zu verknüpfen. 
  • User-Interface: Mittels des neuen Snapshot-Plug-Ins können Fensterpositionen und Einstellungen des Arbeitsbereichs gespeichert und wieder geladen werden.
  • User-Interface: User-Panels können in der Baumansicht mittels des Kurzbefehls F2 umbenannt werden.

CanEasy 4.0.30

  • Diagnose: Das Diagnosemodul BSKD7 besitzt jetzt einen Symbolspeicher von 56k.
  • Diagnose: Im Diagnosemodul BSKD7 wurden einige Fehler behoben.
  • Lizenzierung: Das Lizenzierungssystem von CanEasy wurde auf die Sentinel LDK Runtime-Version 6.60 aktualisiert.
  • Scheduler: Ein Fehler beim Versand von Slave-Antworten wurde behoben.
  • User-Interface: Arbeitsbereiche ohne Dateiendung können jetzt wieder geladen werden.
  • User-Interface: Elemente der Datenbasis können nicht mehr versehentlich mit ungültigen Namen versehen werden.

CanEasy 4.0.20

  • Hardware: CanEasy unterstützt ab sofort die aktuelle Version der Softing D-PDU API. Softing EDIC-Interfaces, die diese API nutzen, können mit CanEasy verwendet werden. 
  • Lizenzierung: Im Lizenzauswahldialog werden sowohl die die Anzahl der verfügbaren Netzwerklizenzen als auch die Gesamtanzahl angezeigt.
  • Lizenzierung: Eine Fehlermeldung, die während des Lizenztransfers auftreten kann, wurde angepasst. 
  • Lizenzierung: Der Nutzer einer ausgeliehenen Transferlizenz wird jetzt erst 14 Tage vor Ablauf der Frist über das Ablaufdatum informiert.
  • Umgebungsvariablen: Umgebungsvariablen-Namespaces, die an einen Bus gekoppelt sind, werden nach Umbenennung des Busses ebenfalls angepasst.
  • Diagnose: CanEasy wurde um das Diagnosemodul BSKD7 erweitert. Das Modul kommuniziert mit einem angeschlossenen Steuergerät über die Diagnoseschnittstelle und ermöglicht den Zugriff auf hardwarenahe Speicheradressen. Das Diagnosesystem eignet sich für Softwareentwickler in allen - gerade auch frühen - Phasen der Steuergeräteentwicklung. 
  • Plot-Fenster: Die Anzeigeposition eines eingefügten Signals kann jetzt nachträglich mittels Drag & Drop oder Einfügen aus der Zwischenablage korrigiert werden. 
  • Plot-Fenster: Mittels Drag & Drop in einem Plot-Fenster abgelegte Signale werden nun standardmäßig unterhalb des aktuell markierten Signals eingefügt.
  • Plot-Fenster: Die Konfiguration des Plot-Fensters bleibt erhalten, falls bereits eingefügte Signale mittels Drag & Drop innerhalb des Fensters umsortiert werden.
  • Plot-Fenster: Das Zoom-Icon in der Werkzeugleiste wird auch bei 1-Bit-Signalen angezeigt.
  • Plot-Fenster/Trace-Fenster: Werden Botschaften im Plot- oder Trace-Fenster markiert, erscheinen die Markierung inklusive der entsprechende Zeitstempel automatisch in beiden Fenstern. 
  • Plot-Fenster/Trace-Fenster: Ab sofort können Nutzer die Funktion "Gehe zu" nutzen, um an bestimmte Zeitpunkte ihrer Aufzeichnung zu springen. Das Dialogfenster kann mit der Tastenkombination STRG + G oder dem entsprechenden Icon in der Werkzeugleiste aufgerufen werden. 
  • User-Interface: Über die Tastenkombination STRG + Tab kann ein Fenstermanager geöffnet werden, von dem aus alle offenen CanEasy-Fenster ausgewählt werden können. Zusätzlich können alle Fenster in die Systemleiste minimiert oder wieder maximiert werden.

CanEasy 4.0.1

  • Installer: Der CanEasy-Installer bietet jetzt standardmäßig auch die Demonstrator-Suite zur Installation an. Die Demonstrator Suite wird zusätzlich zu CanEasy installiert (Programme\CanEasy Demonstrator-Suite) und enthält:
    • einige Beispielarbeitsbereiche
    • das virtuelle Steuergerät "ExCar"
    • Anleitungen zur Suite und zu den einzelnen Arbeitsbereichen
  • Lizenzierung: Die Lizenzierung wurde komplett überarbeitet. Die neue Lizenzierung basiert nun nicht mehr auf Lizenzdateien.
  • Lizenzierung: Transferlizenzen für Geschäftsreisen können aus Floating-Lizenz-Pools ausgecheckt werden. 
  • Lizenzierung: Die Benutzerführung und der Lizensierungsprozess sind wizard-gestützt und wurden vereinfacht.
  • Lizenzierung: Hardware-Dongle-Lizenzen werden unterstützt
  • Trace-Fenster: Die Usability des Trace-Fensters wurde verbessert.
  • Trace-Fenster: Spaltenbreiten im Fenster sind änderbar.
  • Trace-Fenster: Spalten können per Drag&Drop umsortiert werden.
  • Trace-Fenster: Die Exportmöglichkeiten erweitert und angepasst (TXT, CSV, ASC, CELOG). Alle gefilterten Daten in einem Trace-Fenster können auch als Aufzeichnung abgespeichert werden (z.B. Filtern von Protokollen).
  • Trace-Fenster: Die Navigation im Trace-Fenster, zwischen Markern sowie beim An- und Ausschalten von Filtern wurde verbessert.

CanEasy 3.4.61

  • COM: Die Funktionalität der COM-Schnittstelle wurde erweitert.

CanEasy 3.4.50

Hardware: Der CAN-Adapter Tiny-CAN I-XL des Herstellers MHS Elektronik wird unterstützt.

Hardware:  Bus-Adapter der Typen VN16XX und VN89XX von Vector Informatik werden unterstützt.

Hardware: Die neue PCAN-API von Peak Systems wird unterstützt.

CanEasy 3.4.39

  • CanEasy-Hilfe: Aus dem Modulator Plug-In kann mit F1 die Hilfe geöffnet werden.
  • CanEasy-Hilfe: Der Abschnitt Signal-Plot wurde um eine Beschreibung der Symbolleiste erweitert.
  • CanEasy-Hilfe: Die Beschreibung der Trace-Fenster-Spalten wurde erweitert.
  • Hardware: MHS Tiny-CAN-Adapter und LIN-Adapter von Melexis können ab sofort parallel betrieben werden.
  • Scheduler: VBA-Aktionen, die zweimal im Scheduler ausgeführt werden, führen nicht mehr zum Absturz.
  • Schnittstellen: Die Dokumentation der CAND-Schnittstelle wurde aktualisiert.
  • Schnittstellen: Per COM-Schnittstelle angelegte Busse werden sofort in der Baum- und Listenansicht angezeigt.
  • Trace-Fenster: Botschaften werden wieder korrekt exportiert.
  • User-Interface: Aus einer DBC-Datei importierte Attribute werden korrekt in der Listenansicht angezeigt.
  • User-Interface: Im Attribut-Editor angelegte Attribute werden sofort in der Listenansicht angezeigt.
  • User-Interface: Importierte VBA-Makros werden korrekt in der Baumansicht angezeigt.
  • User-Interface: Referenz-Attribute werden wieder korrekt angezeigt.

CanEasy 3.4.38

  • CanEasy-Hilfe: Die Formatierung der COM-Hilfe wurde überarbeitet.
  • Scheduler: Mehrere Formeln in einer Tabelle werden korrekt abgearbeitet.
  • Schnittstellen: Botschaftsfilter können per COM-Schnitstelle mit CreateMsgFilter korrekt angelegt werden.

CanEasy 3.4.37

CanEasy 3.4.37 hat deutlich an Anwenderfreundlichkeit zugelegt: CanEasy besteht entsprechend seines Bedienungskonzepts aus mehreren Fenstern und Panels. Manche davon sind für die jeweilige Aufgabe wichtiger oder gehören zusammen. Daher haben wir als neue Funktionalität magnetische Fenster entwickelt: CanEasy-Fenster können jetzt untereinander angedockt und so gemeinsam verschoben werden (Fenster mit gedrückter „Alt Gr“-Taste aneinander schieben und schon docken sie an). Zudem lassen sich nun alle offenen Fenster in die Tray-Leiste minimieren. Per Doppelklick auf das Tray-Icon werden die Fenster wieder hergestellt.

 

Unseren Scheduler haben wir komplett überarbeitet und einige Darstellungsfehler dabei beseitigt. Unter anderem können Sie nun mit Hilfe mehrerer Scheduler-Tabellen verschiedene Test-Szenarien definieren und diese parallel ablaufen lassen.

 

Zudem ist es jetzt bei Floating-Lizenzen möglich, einzelne Lizenzen befristet auszuchecken und so mit einem Laptop ohne Netzwerkzugang zu verwenden.

Die Änderungen im Einzelnen:

  • Aufzeichnung: Die Konvertierung und Wiedergabe von ASCII-Aufzeichnungen wurden überarbeitet.
  • CanEasy-Hilfe: Für Nutzer internationaler Windows-Versionen steht nun eine englische CanEasy-Hilfe zur Verfügung.
  • CanEasy-Hilfe: Die COM-Schnittstellen-Dokumentation wurde integriert.
  • Hardware: Eigenes IPC-Interface-Plug-In für die Interprozess-Kommunikation zwischen zwei Anwendungen kann jetzt als Hardware-Plug-In ausgewählt werden.
  • Hardware: CanEasy verwendet jetzt die Version 5.17.2.0 der Softing-API für die Hardware-Nutzung unter Windows 7.
  • Installer: Nichtssagende Fehlermeldung bei der Installation von VSTA entfernt.
  • LIN: Der Import und Export von LDF-Dateien wurde verbessert.
  • LIN: Die Scheduler-Aktionen "LIN Configuration" und "Free Message" wurden überarbeitet.
  • LIN: Die Scheduler-Aktionen "LIN Configuration" wurde um den Service "Read by Identifier Service 0xB2" erweitert.
  • LIN: MasterReq-Frames werden jetzt unterstützt.
  • LIN: Im Scheduler wurde die Aktion "Event-Triggered-Frames" hinzugefügt.
  • LIN: Der LIN-Master-Betrieb wurde mit dem veränderten Scheduler erweitert und stabilisiert.
  • Lizenzierung: Die Prozedur zum befristeten Auschecken von Lizenzen aus einem Floating-Pool wurde eingebaut.
  • Lizenzierung: Administratoren von Floating-Pools sehen nun, welcher Benutzer wie lange eine Lizenz verwendet.
  • Lizensierung: Die Lizenzverwaltung wurde auf eine neue Version von License Protector umgestellt. Beim ersten Start der neuen CanEasy-Version wird abgefragt, ob die existierende Lizenz auf die neue Lizenzverwaltung umgestellt werden soll. Achtung: Mit einer angepassten Lizenz lassen sich keine älteren CanEasy-Versionen mehr öffnen. Soll weiterhin eine ältere Version betrieben werden, muss die Lizenz dupliziert und in einem neuen Verzeichnis gesichert werden.
  • Plug-Ins: Der Funktionsinterpreter wurde um weitere Datentypen erweitert.
  • Scheduler: Es ist jetzt möglich, verschiedene Test-Szenarien über mehrere parallele Scheduler-Tabellen ablaufen zu lassen.
  • Scheduler: Botschafts-Aktionen können jetzt per Drag & Drop Signale für die jeweilige Botschaft zugeordnet werden. Des Weiteren wird auch Kopieren und Einfügen unterstützt (inklusive Mehrfachauswahl).
  • Scheduler: Der Scheduler wurde komplett überarbeitet. Darstellungsfehler wurden behoben.
  • Scheduler: Die Konfiguration der Aktion 'Bedingte Botschaft' wurde vereinfacht.
  • Scheduler: Timing-Fehler beim Ausführen von Aktionen behoben. Die Tabelle wird jetzt bei Simulationsstart korrekt initialisiert.
  • Scheduler: Fehler beim Importieren mehrerer Tabellen behoben.
  • Scheduler: Aktion Zeitpunkt: Absturz bei großen Werten behoben.
  • User-Interface: Magnetische Fenster: CanEasy-Fenster können jetzt aneinander angedockt und so gemeinsam verschoben werden.
  • User-Interface: Erweiterung der von CanEasy unterstützten DPI-Einstellungen
  • User-Interface: Das Lesen und Modifizieren von Umgebungsvariablen wurde erweitert.
  • User-Interface: CanEasy bietet jetzt die Möglichkeit, alle offenen Fenster in die Tray-Leiste zu minimieren. Per Doppelklick auf das Tray-Icon können die Fenster wieder hergestellt werden.
  • User-Interface: Mehrere Darstellungsfehler in CanEasy wurden behoben.
  • User-Interface: Fehlerhafte Bezeichnung im "Öffnen mit"-Dialog einer Datei behoben.
  • User-Interface: Anzeigefehler bei sehr langen Namen im Baum behoben.
  • VSTA: VSTA-Projekte können jetzt auch mit der Entf-Taste entfernt werden.
Druckversion Die Seite auf Deutsch anzeigen View this page in English